Deeskalationstrainer*in GAV

Über uns

Die Gewalt Akademie Villigst (GAV) ist ein Zusammenschluss von Expert*innen aus dem Bereich "Gewaltprävention und Rassismus". Gegründet 2002 von den Villigster Deeskalationstrainer*innen ist sie heute Teil des Referates "Rechtsextremismus, Gewalt und Rassismus" im Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen. Die GAV bildet "Villigster Deeskalationstrainer*innen Gewalt und Rassismus" aus, bietet weitere Angebote der Aus-, Fort- und Weiterbildung und vermittelt Trainer*innen für unterschiedliche Themenschwerpunkte.

Arbeitsschwerpunkte der Gewalt Akademie Villigst

  • Präsentation und Vermittlung von Trainer/innen für unterschiedliche Trainingsformen und Bildungsangeboten im Bereich der Kinder- & Jugend- und Multiplikatorenbildung,

  • Durchführung und Begleitung von Projekten im Bereich Gewaltprävention und rassismuskritischer Arbeit u.a. die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus,

  • Schaffung von Angeboten des kollegialen Erfahrungsaustausch und Qualifizierung durch Fort- und Weiterbildungen für Mitglieder und Interessierte.

Leitung und Selbstverwaltung

  • Geleitet wird die Gewalt Akademie Villigst von einem Leitungsteam, das die Geschäfte und die laufende Arbeit der GAV führt.
  • Alle Mitglieder der GAV können in diesem Leitungsteam mitarbeiten und so Einfluss auf Selbstverständnis und konkrete Arbeit der GAV nehmen.

  • Teilnehmen können alle Lehrtrainer/innen der GAV, Mitglieder der GAVnach Ankündigung und eingeladene Gäste. Stimmberechtigt ist ein Lehrtrainer_in bzw. deren/dessen Stellvertreter_in (Lehrtrainer_in oder Moderator_in), die eine ABG leiten bzw. vorhaben, eine ABG durchzuführen und Mitglieder, die eine bestimmte Beauftragung übernehmen (z.B. die Öffentlichkeitsarbeit) bzw. aktiv und regelmäßig mitarbeiten möchten. Dafür ist es notwendig an mind. an einer von zwei Klausuren im Jahr teilzunehmen. Als geborene Mitglieder zählen der Landesjugendpfarrer, und der Referent „Rechtsextremismus, Gewalt und Rassismus“ des Amtes für Jugendarbeit der EKvW.

  • Das Leitungsteam wählt aus seiner Mitte eine_n Sprecher_in wählen, der die Gewalt Akademie Villigst gemeinsam mit dem zuständigen Referenten in der Öffentlichkeit und im Amt für Jugendarbeit repräsentiert und vertritt.

Anspruch und Ziel des Leitungsteams der GAV ist es, die Arbeit der GAV alle zwei Jahre auf einer Mitgliederversammlung zur Diskussion zu stellen und das Leitungsteam zu bestätigen, um so den Mitgliedern die Möglichkeit zur Mitarbeit, zur demokratischen Kontrolle und zur Legitimation des Leitungsteams zu geben.

Anspruch und Ziel des Leitungsteams der GAV ist es, die Arbeit der GAV regelmäßig auf einer Mitgliederversammlung zur Diskussion zu stellen und so den Mitgliedern die Möglichkeit zur Mitarbeit, zur demokratischen Kontrolle und zur Legitimation des Leitungsteams zu geben.

Einrichtung nach dem Weiterbildungsgesetz und Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz

Die Gewalt Akademie Villigst ist eine Regionalstelle des Erwachsenenbildungswerkes von Westfalen und Lippe e.V.. einer vom Land NRW anerkannten Einrichtung nach § 10 des Weiterbildungsgesetz und Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz..

Vernetzung

Die Gewalt Akademie Villigst ist national und international vernetzt und im ständigen Austausch mit anderen Initiativen und Organisationen. So haben wir u.a. Partnerorganisationen in Israel: SOS Violance und NVR (Non Violance Resistance School), Universität Tel Aviv, Israel, von dort aus sind wir auch für das Projekt "Neue Autorität" zertifiziert.