Detail

Trainer_innen-Profil

Bianka Ledermann

Mobil
0173 8176816

Angebote

  • Deeskalationstraining
  • Diversity Management
  • Inter-/transkulturelles Lernen
  • Konstruktive Konfliktbearbeitung
  • Neue Autorität
  • Projekte / Specials
  • Selbstbehauptung
  • Streitschlichtung an Schulen
  • Zivilcourage - Training

Zielgruppen

  • Erwachsene (ab 18 Jahre)
  • Fortbildung für Multiplikator_innen und Teams
  • Jugendliche (13 - 17 Jahre)

Qualifikation

Ausbildung

Diplom-Sozialarbeiterin, Prozessbegleiterin (Nifbe) - Vielfalt, frühkindliche Pädagogik

Coach Dialog-Faciliator (Ausbilderin für Dialogprozessbegleiter*innen)

Familienmanagerin: Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Fort- und Weiterbildung

Deeskalationstrainerin, Gewalt Akademie Villigst
Moderatorin, Gewalt Akademie Villigst
Lehrtrainerin, Gewalt Akademie Villigst
x-pect-Zertifikat interkulturelle Kompetenz (VHS Herten)
Dialogprozessbegleiterin, Eltern Stärken, Jugendamt Dortmund
Faciliator Dialogprozess, \"Ermutigung zum Dialog\" paritätischer Bundesverband
Übungsleiterin, Hellweg-Märkischer Turngau
Familienmanagerin (Vereinbarkeit von Familie und Beruf)
FuN-Trainerin
Starke Eltern-starke Kinder-Trainerin, Paritätischer Bundesverband
NLP-Basi, VHS Dortmund
Grundlagen Schulcoach, Forum Eltern und Schule
Einjährige, berufsbegleitende Fortbildung im Bereich \"Sexueller Missbrauch\", Rotkäppchen Bielefeld

Erfahrungen

Seit 1991 bin ich zunächst in der offenen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen hauptamtlich tätig, mittlerweile seit vielen Jahren in der Erwachsenenbildung.
pädagogische Mitarbeiterin im Jugendzentrum in Schwerte
Leitung: Jugendzentrum der Stadt Selm
Begleitung von Jugendlichen in Arbeit und Beruf, Werkstatt Unna
Jugendbildungsreferentin, Jugendbildungswerk der AWO
Jugendbildungsreferentin, Bildungsstätte Wittbräucke
Erwachsenenbildung, politische Bildung, Progressiver Eltern und Erzieherverband NW e.V.
Familienbildungsreferentin, Progressiver Eltern und Erzieherverband NW e.V.
Mitglied im Leitungsteam und Erwachsenenbildungsreferentin; Forum Eltern und Schule
Darüber hinaus habe ich (haupt - und nebenberuflich) Erfahrungen sammeln können in/als:
- Aus - und Fortbildung von pädagogischen Fachkräften
- Vorbereitungskursen für Seiteneinsteiger*innen in den pädagogischen Bereich (Stadt Dortmund)
- Weiterbildung für Schulen - Seminare für Lehrkräfte
- Lehrtrainerin der Gewalt Akademie Villigst (Ausbildungsgruppe Dortmund)
- Aus- und Fortbildung von Tagespflegekräften (FABIDO-Dortmund)
- Schulungen im Bereich \"Kinderschutz\"
- Dialog - Seminare
- Train the trainer - Seminare
- Deeskalationstrainings
- in der Begleitung von Familien
- mehrtägige Seminarveranstaltung, Begleitung von Bildungsurlauben etc.
- in der Arbeit von Mensch zu Mensch und im achtsamen Umgang miteinander
- Fortbildungen im Bereich Körpersprache, Selbstsicherheit, Selbstbehauptung
- Streitschlichtung, Konfliktmanagement
- Coaching und Beratung
- Führungskräfte-Trainings
- Methoden für große Gruppen (Open-Space, Präsentation, Moderation etc.)

Selbstverständnis

Von Mensch zu Mensch - Grenzen setzen, aber mit Herz, Klarheit, respektvoller Umgang, Achtsamkeit und Würde ...das sind für mich Begriffe, die ich immer in meinen Seminaren erlebbar mache. Eine positive Grundhaltung Menschen gegenüber ist für mich sehr wichtig.
Meine Trainings sind erlebnis - und erfahrungsreich, mit viel Methoden und Abwechslung, mit Möglichkeiten, sich zu erproben und selbstwirksam zu lernen, mit Zeit und Platz für Austausch und Reflexion. Darüber hinaus bringe ich Hintergrundwissen und und viel Erfahrung aus der Arbeit mit Menschen unterschiedlichster Altersgruppen, Ethnien, kulturellen Hintergründen, Bildungserfahrungen oder Nationalitäten mit.
Ich biete einen Raum für Begegnung, Authentizität, Präsenz und das alles mit Fachwissen und Humor.
Gerne konzipiere ich individuelle Trainings anhand der Ziele und für die Menschen, die an meinen Seminaren teilnehmen.
Eine systemische und dialogische Grundhaltung prägt mich. Dieses spiegelt sich in meinen Trainings wieder - ein Training von Mensch zu Mensch.
\"Wer nicht gehört wird - verhält sich unerhört\" - in diesem Sinne gibt es bei mir \"Leer- und Lehr-Räume\" fürs Zuhören und Verstehen, für Mitmachen, Ausprobieren, teil zu haben, sich ein zu bringen, für ein Nebeneinander von Themen und Aussagen, für informelles und formelles Lernen, für wertvolles Miteinander.