ABG Dortmund 2019

ABG Dortmund 2019

Ausbildung zum/zur Deeskalationstrainer/-in Gewalt und Rassismus 
ABG Dortmund - Mai 2019–Dez. 2019

In Kooperation mit der Gewalt Akademie Villigst bieten wir eine einjährige berufsbegleitende Ausbildung zum/zur Deeskalationstrainer/-in an.

Selbstgewählte Aufgabe der Gewalt Akademie Villigst ist es, sich mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu verständigen, damit diese möglichst mit allen Sinnen begreifen, erfahren und verstehen, was Sinn macht, Wert hat, als Regel taugt und deshalb für alle gelten soll und kann. 

Dabei geht es darum, Methodenrepertoires und konstruktive Konfliktlösungen zu entwickeln, zu erproben und zu realisieren. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sollen selbest herausfinden können, was gut oder schlecht für sie ist, damit sie auf Gewalt und Rassismus als scheinbare Lösungsmittel nicht zurückgreifen müssen. 

Die praktischen Anteile bieten die Möglichkeit, sich bei Übungen und Moderation vor einer Gruppe auszuprobieren, Feedback zu erhalten und konstruktiv und kreativ den Umgang mit Konflikten in der Gruppe zu erlernen bzw. Ihr persönliches Verhaltensrepertoire zu erweitern. Ziel ist es, befähigt zu werden, eigenverantwortlich qualifizierte Trainings zu Gewalt und Rassismus in Schulen, Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit anzubieten. Sie entwickeln im Laufe der Ausbildung eine reflektierte Haltung zum Thema Gewalt und sind in der Lage, gewalthaltige Situationen zu deeskalieren. Für die Entwicklung der eigenen professionellen Trainerpersönlichkeit wird es ein zweitägiges Trainingsmodul mit systemischer Ausrichtung geben. 

Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Zertifikat „Villigster Deeskalationstrainer/-in Gewalt und Rassismus“ der Gewalt Akademie Villigst bescheinigt. 

Download des ABG Flyers 2019