Artikel

Aktuelles

Tödlicher Angriff in Idar-Oberstein

Stellungnahme der Gewaltakademie Villigst

Ein Mensch ist gestorben.

Die schreckliche Tat in Idar-Oberstein schockiert uns sehr. Nach dem ersten Schock gilt unser tiefstes Mitleid der Familie, den Freund:innen und Kolleg:innen des Getöteten.
Die Deeskalation von Gewalt und der konstruktive Umgang mit Konflikten sind seit 20 Jahren zentrale Arbeit der Gewalt Akademie Villigst. Auch wenn wir in der aktuellen gesellschaftlichen Debatte oft das Gefühl haben gegen Windmühlen zu kämpfen, werden wir uns weiterhin für Gewaltfreiheit einsetzen.
Die Geschwindigkeit, mit der Konflikte innerhalb kurzer Zeit bis zu roher Gewalt eskalieren können, erschreckt uns immer wieder. Doch wir können und wollen uns nicht daran gewöhnen.

Jeder Tod macht uns traurig.
Doch auch diese Trauer spornt uns an.
Alexander wird von uns nicht vergessen werden.

Das Leitungsteam der Gewalt Akademie Villigst www.gewaltakademie.de

Die GAV ist zertifiziert durch

In Trägerschaft des Amtes für Jugendarbeit der EKvW