Artikel

101. Deutscher Katholikentag: „Frieden suchen“ Gewalt Akademie Villigst beteiligte sich

In der Zeit vom 10. bis 13. Mai 2018 fand in Münster (Westfalen) der 101. Deutsche Katholikentag statt. Das Motto „Frieden suchen“ erwies sich als höchst aktuell.

Die Gewalt Akademie Villigst (GAV) nutzte zusammen mit der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Arnsberg (MBR-A) präsentierten ihr Angebot mit einem kompetenten Team auf der Bühne und mit einem Info-Stand auf der Kirchenmeile. Nachgefragt wurden Informationen rund um die Themen Gewalt und Rassismus und Rechtsextremismus. Natürlich würden aktuelle Angebote – Ausbildungen, Trainings, Bücher – vorgestellt und beworben.

 

GAV-Infostand gut besucht

 

Der Stand war gut besucht, lud er doch auch zu Fragen und Diskussionen sein. Das Standbetreuungsteam kam nicht nur mit Interessierten, sondern auch mit vielen Leuten, die die Villigster Deeskalationstrainer-Ausbildung absolviert hatten oder sich ihr auf andere Weise verbunden fühlten, ins Gespräch.

 

Projekt „Friedensstifter und Friedensstifterinnen“

 

Einen großen Anteil in den Gesprächen nahm das Thema „Gewaltprävention in der KiTa und in der Grundschule“ ein – hier deckt vor allem das Friedensstifterprogramm den Bedarf. Zugleich beweist es, dass die Nachfrage nach Deeskalationstrainings schon im Bereich Kindergarten und Grundschule zunimmt.

 

An vielen Ständen und auch im Programm wurden diesmal Projekte zum Thema Radikalisierung, Rechtsextremismus, Islamismus und Salafismus vorgestellt, Präventionsprogramme, Interventionsprogramme und Ausstiegsangebote.

Anlass für den großen Anteil von Gewalt- und Extremismusprävention am Gesamtprogramm des Katholikentags ist die gesellschaftliche Entwicklung der letzten Jahre und passte perfekt zum Motto „Frieden suchen“.

 

Fazit

 

Nach Veranstaltungsende zog der Referent der GAV, Dieter Frohloff, ein vorläufiges Fazit: „Mit den Ergebnissen des Meinungsaustauschs bin ich sehr zufrieden und bin der Überzeugung, dass zunehmend der Wille besteht, Gewalt und Rassismus Paroli zu bieten.“

Diese Bewertung bestätigten alle Teammitglieder, die sich am Stand und bei Aktionen beteiligt hatten. „Es war eine gute Entscheidung, auf dem Katholikentag präsent zu sein.“

 

Evangelischer Kirchentag 2019 in Dortmund

 

Das nächste Großereignis steht bevor: Der Evangelische Kirchentag 2019 wird in Dortmund stattfinden und ist ebenfalls konfessionsübergreifend ausgerichtet. Die Gewalt Akademie Villigst hofft, einen „Heimvorteil“ nutzend dort ebenfalls wieder mit einem Infostand und Aktionen vertreten zu sein.