Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement (QM) der Gewalt Akademie Villigst

Unser Ziel ist die konstruktive Auseinandersetzung mit Erwartungen, Rückmeldungen und Kritiken von Veranstaltern, Teilnehmenden und Villigster Deeskalationstrainer/innen insbesondere unter den Aspekten:

  • Zufriedenheit der Beteiligten,
  • Imagepflege nach Positiv- und Negativ-Rückmeldungen,
  • Öffnung für Anregungen, Ideen, Kritik und
  • Qualitätsentwicklung und deren Realisierung im Rahmen der Akademiearbeit.

Rückmeldungen und Feedback zu unserer Arbeit

Wer formlose Rückmeldungen zu Seminaren / Trainings und / oder Trainerinnen und Ausbildungsgruppen der Gewalt Akademie Villigst geben möchte, schickt bitte eine E-Mail an ein Mitglied der Arbeitsgruppe Qualitätsmanagement.

Unterschiedliche Rückmeldebögen zu Seminaren, Veranstaltungen und der Deeskalationstrainerausbildung findet ihr im Bereich Download auf dieser Homepage.

Leitsätze der Gewalt Akademie Villigst

  • Jede/r Trainer/in soll Kritik und Rückmeldungen erbitten. Diese sind für die Qualitätsentwicklung unerlässlich.
  • Rückmeldungen und Kritik müssen wahr und ernst genommen werden.
  • Rückmeldebögen sollen in jede Tagungs- und Trainingsauswertung einfließen.
  • Die Gewalt Akademie Villigst (GAV) bietet zur Entwicklung eigener Rückmelde- und Evaluationsbögen unterschiedliche, zielgruppenspezifische und erprobte Vorlagen zur Evaluation von Tagungen und Trainingsarbeit an.

Wir vom Qualitätsmanagement

  • bieten Controlling (fachliche Begleitung),
  • sammeln und nehmen Evaluationen von Fremd- und Lehrtrainings zur Kenntnis (von den Ausbildungen,von Trainings im Namen der GAV,
  • und reagieren hierauf entsprechend,
  • achten auf respektvolle Kundenorientierung,
  • führen ein Beschwerdemanagement ein und informieren die neuen Ausbildungsgruppen, die Auftraggeber von Trainings, die Mitglieder/-innen der Gewalt Akademie Villigst,
  • achten auf die Homepage und geben hierzu Anregungen,
  • wachen über die Einhaltung des Selbstverständnisses der GAV und weisen bei Verstoß darauf hin.
  • Überprüfen neue Projektvorhaben der GAV nach Verträglichkeiten mit bisherigen Standards, Leitgedanken und Neuausrichtungen,
  • achten auf respektvolle Berücksichtigung der christlichen Grundsätze der Evangelischen Kirche von Westfalen bei GAV-Vorhaben.

Wie arbeitet das Qualitätsmanagement

  • Kommuniziert wird in erster Linie via Mail. Bei Bedarf finden persönliche Beratungen oder Gespräche statt.
  • Die Mitglieder/-innen von QM nehmen im Rahmen von QM keinen Mediationsauftrag an.
  • QM berichtet von seiner Arbeit im Leitungsteam der GAV und bringt Anmerkungen und Anregungen ein.
  • QM tauscht sich virtuell sowie zweimal im Jahr persönlich aus.