Selbstbehauptung für Frauen und Mädchen

Selbstbehauptung für Frauen und Mädchen

Sicherheit und Selbstsicherheit werden für viele Frauen und Mädchen immer wichtiger. Eine dauerhafte Stärkung von Frauen und Mädchen kann nur dann erreicht werden, wenn die Auslöser und Hintergründe von Situationen deutlich werden sowie die individuellen Möglichkeiten bekannt sind. 

Eine Stärkung des Selbstbewusstseins von Frauen und Mädchen ist keine isolierte Maßnahme, sondern ein kontinuierlicher Prozess, der alle wichtigen Ebenen der eigenen Persönlichkeit und der individuellen Kommunikationsmöglichkeiten betrifft. 

Der notwendige ganzheitliche Ansatz zum Erreichen von mehr Selbstsicherheit darf nicht beim Seminarende aufhören, sondern muss durch vielfältige begleitende Aktivitäten gefestigt werden.

Weg zur Selbstbehauptung  

Selbstbehauptung betrifft alle Bereiche des täglichen Alltags und setzt weit vor dem Abwehren von Übergriffen ein. Selbstbehauptung führt zu Selbstsicherheit. Der Weg dahin besteht aus aufeinander aufbauenden Ebenen.

Schwerpunkte sind z.B.: 

  • Bewusstmachung von typischem Rollenverhalten mit dem Ziel der Verhaltensreflexion und gegebenenfalls -veränderung
  • Ungute Gefühle ernst nehmen und sofort handeln
  • Selbstwert der eigenen Persönlichkeit thematisieren und stärken
  • individuelle Kommunikationsmöglichkeiten erproben und fördern
  • Kennen lernen der eigenen Stärken 
  • Selbstbewusstsein stärken - bewusst entscheiden
  • Wissen um Zusammenhänge von Eskalationsprozessen und um die eigenen Handlungsalternativen

(Text und Konzept von Martina Knoop)