Detail

Trainer_innen-Profil

Ingrid Hubbig

Telefon
0234/850541

Angebote

  • Gewaltdeeskalation
  • Mobbing
  • Projekte/Specials (u.a. Friedensstifter_innen, Trauma, Streitschlichtung, Moderation, Kampfesspiele etc.)
  • Rassismus / Rechtsextremismus
  • Rassismuskritik / Critical Whiteness
  • Transkulturelles Lernen / Diversity Management

Zielgruppen

  • Erwachsene (ab 18 Jahre)
  • Fortbildung für Multiplikator_innen und Teams

Qualifikation

Ausbildung

Lehramt am Gymnasium in den Fächern:
Englisch, Sport, Sozialwissenschaften und Pädagogik

Fort- und Weiterbildung

Deeskalationstrainerin Gewalt und Rassismus - Gewalt Akademie Villigst
Traumapädagogin - Gewalt Akademie Villigst
Diversity-Trainerin - Gardenschwartz & Rowe, Summer Institute for Intercultural Communication, Portland; Mitte Consult, Berlin
Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg - Business Mediation Center
Trainerin Schulkultur entwickeln, Demokratie gestalten - Bez.Reg. Arnsberg
Anti-Mobbing-Trainerin - Bezirksregierung Arnsberg
No-Blame-Approach-Trainerin (Mobbing Intervention) - Fairend, Köln
Anti-Aggressivitäts- und Coolnesstrainerin - R. Gall
Moderatorin f. Rechtsextremismus/Rassismus - Bezirksregierung Arnsberg

Erfahungen

Seit 1994 arbeite ich mit Schulklassen, Lehrer_innen und anderen Multiplikator_innen in den Bereichen Mobbing, Deeskalation von Gewalt und Rassismus, Diversity-Trainings, Wertschätzende Kommunikation ...
Seit 2016 führe ich Seminare zu Diversity-Education in zwei aufeinander aufbauenden Modulen durch:
- Modul 1: Diversitykompetenz
- Modul 2: Traumapädagogik (Aufbaumodul)
weitere Themenschwerpunkte für Aufbaumodule:
- Teamentwicklung
- Durchführung/Struktur und Grundlagen zu Diversity-Trainings (z.B. mit
Schulklassen, Multiplikatot_innen...)

Selbstverständnis

Um professionell handeln zu können, ist es notwendig, die eigenen kulturell geprägten Annahmen über
- Ethnizität
- Geschlecht
- Alter
- Behinderung ...

zu kennen und zu hinterfragen.

Mehr über mich

zu finden unter:www.hubbig.de