Detail

Trainer_innen-Profil

Thomas Kaiser

Telefon
05201 85 976 01
Mobil
01577 45 11 392

Angebote

  • Gewaltdeeskalation
  • Mobbing
  • Soziales Lernen / Neue Autorität

Zielgruppen

  • Erwachsene (ab 18 Jahre)
  • Fortbildung für Multiplikator_innen und Teams

Qualifikation

Ausbildung

• Ausbildung zum Tischler
• Studium der Philosophie, Germanistik und Pädagogik
• Berufsbegleitendes betriebswirtschaftliches Studium zum Master of Business
Administration (MBA)

Fort- und Weiterbildung

• Villigster Deeskalationstrainer Gewalt und Rassismus
• Moderator der Gewaltakademie Villigst

Erfahungen

• Gesellentätigkeit als Tischler
• Mehrjährige Berufserfahrung in der Privatwirtschaft im Vertrieb und als
Führungskraft in unterschiedlichen Branchen
• Mehrjährige Erfahrungen im sozialen Bereich in der Betreuung psychisch erkrankter
und behinderter Menschen wie auch als Leiter einer sozialen Einrichtung
• Mehrjährige Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit
• Schwerpunkttätigkeit als gesetzlicher Betreuer (Berufsbetreuer)

Selbstverständnis

Aus meiner persönlichen Erfahrung: Es gibt immer einen Weg raus aus einer schwierigen Situation. Was mir problematisch erschien, löste ich, als ich in mir neue Ressourcen und neue Fähigkeiten entdeckte und entwickelte.

Das Ziel in meiner Arbeit mit Menschen ist, die bestehenden Ressourcen freizulegen, neue aufzubauen, um Handlungssicherheit zu gewinnen. Im Zentrum steht der andere, dessen Denken und Handeln, seine Stärken und Strategien, was er daraus machen kann. Einstellungen, Glaube, Identität sind zentrale Momente in der persönlichen Entwicklung. Eine der wichtigen Fragen ist: Worauf kann der andere zurückgreifen, um in bestimmten Situationen zurechtzukommen oder bestimmte Ziele erreichen zu können?

Mehr über mich

Ein persönlicher Standpunkt: Was ich heute zu schätzen gelernt habe, sind meine vielfältigen Lebenserfahrungen. Diese waren nicht nur angenehm. Berufliche und persönliche Krisen haben mich zurückgeworfen. Es hat Momente gegeben, die ich als hoffnungslos erlebt habe. Was zählt, ist aufzustehen. Wenn ich erst einmal wieder stehe, kann ich deutlicher erspüren und sehen, was vor mir liegt. Ich habe die Chance, eine neue Richtung zu bestimmen.

In diesem Sinn, ich freue mich auf Ihren Anruf, einen Brief oder ein E-Mail.