Detail

Trainer_innen-Profil

Siegrid Lorberg-Tamakloe

Telefon
0511-388 57 83

Angebote

  • Gewaltdeeskalation
  • Projekte/Specials (u.a. Friedensstifter_innen, Trauma, Streitschlichtung, Moderation, Kampfesspiele etc.)
  • Rassismus / Rechtsextremismus
  • Rassismuskritik / Critical Whiteness
  • Selbstbehauptung für Mädchen u. Frauen
  • Soziales Lernen / Neue Autorität
  • Transkulturelles Lernen / Diversity Management
  • Zivilcourage / Umgang mit rassistischen Parolen

Zielgruppen

  • Erwachsene (ab 18 Jahre)
  • Fortbildung für Multiplikator_innen und Teams
  • Jugendliche (13 - 17 Jahre)
  • Kinder (6 - 12 Jahre)

Qualifikation

Ausbildung

- Sozialpsychologin & Politologin M.A.,Universität Hannover - Interkulturelle Beraterin & Mediatorin, International Association for Consulting Competence (IACC e.V., Hannover, Dezember 2002) - Villigster Deeskalationstrainerin, September 2003 - Multiplikatorin ‘breit aufgestellt’, Arbeit und Leben, Hamburg sowie - Referentin der Weiterbildung ’Rassismus-Rechtsextremismus-PräventionsTrainer*in’, Gewalt Akademie Villigst (GAV) et. al.

Fort- und Weiterbildung

- langjährige gewerkschaftliche (Frauen-)Bildungsarbeit - Erfahrungen in der betrieblichen Sozialarbeit - Moderatorin, Koordinatorin & Lehrtrainerin der Ausbildungsgruppe Niedersachsen/Hannover der Gewalt Akademie Villigst, 2004/ 2005 und 2006/2007

Erfahungen

Seit 2003 bin ich als Trainerin in Workshops, Trainings und Tagungen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten der Gewaltprävention und –intervention sowie Selbstbehauptung für Mädchen bzw. Frauen ‚on the road’. In den Jahren 2004 und 2006 initiierte ich 2 Ausbildungsgruppen (ABGn) zur/zum Deeskalationstrainer*in der GAV –Kooperation mit dem Landesjugendpfarramt- in Hannover und leitete diese an. Zudem führte ich Organisationsentwicklungs- & Kommunikations-Seminare in NRW, Niedersachsen und Hamburg bei unterschiedlichen Organisationen und Trägern durch. Schwerpunkte aktuell: Rassismuskritische (Trainings-)Methoden sowie Sensibilisierung im Kontext Rassismus & Sprache im (all-)täglichen Umfeld. Last but not least: Mit-Autorin des GAV-Buches \'Rassismuskritische Arbeit mit Kindern\' - Praxis- und Methoden-Handbuch.

Selbstverständnis

Ich möchte anregen, in gespielten Konflikt-Situationen mit Anderen gemeinsam kreativ und konstruktiv Handlungsmöglichkeiten zu trainieren, die Gewalt, Rassismus und Diskriminierung minimieren und deeskalieren. Meine Trainings sind praxisorientiert: Zentrale Bestandteile sind Einzel-, PartnerInnen- sowie Gruppen-Übungen & Forum-Theater. Theoretische Impulse bereichern dieses Trainingsmodell. Dass, was ich als meine ureigene stetige Herausforderung begreife, hat Gandhi einst so beschrieben: „Gewaltfrei heisst nicht nur Verzicht auf Gewalt und Widerstand, heisst auch nicht etwa die andere Wange hinzuhalten. Gewaltfrei ist eine viel schwierigere Aufgabe, nämlich Verständnis und Einfühlung in die Ängste, die Unwissenheit, Hilflosigkeit und Unsicherheit der Menschen und Faktoren, die gewaltvolles Handeln hervorrufen.“

Mehr über mich

.... immer schöööön neugierig bleiben :-) „Worte sind Fenster – oder auch Mauern“ (Dr. Marshall Rosenberg) In diesem Sinne - YES, I CAN!