Detail

Trainer_innen-Profil

Lenard Suermann

Angebote

  • Projekte/Specials (u.a. Friedensstifter_innen, Trauma, Streitschlichtung, Moderation, Kampfesspiele etc.)
  • Rassismus / Rechtsextremismus
  • Rassismuskritik / Critical Whiteness
  • Zivilcourage / Umgang mit rassistischen Parolen

Zielgruppen

  • Erwachsene (ab 18 Jahre)
  • Fortbildung für Multiplikator_innen und Teams
  • Jugendliche (13 - 17 Jahre)

Qualifikation

Ausbildung

Dipl. Soz. Wiss.

Fort- und Weiterbildung

Betzavta-Trainer (DGB)
Courage-Trainer (GAV)

Erfahungen

Seit 2013 bin ich hauptberuflich als Mobiler Berater gegen Rechtsextremismus in NRW tätig. Daneben bin ich ehrenamtlicher Mitarbeiter im AK-rechts des Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung.

Selbstverständnis

1. Um Diskriminierung in ihren verschiedenen Formen zu erkennen, müssen wir sie zunächst einmal benennen.
2. Eine nicht-diskriminierende Praxis setzt diese Erkenntnis in eine selbstkritische und solidarische Haltung um.
3. Meine Aufgabe als Seminarleiter ist es, diese Prozesse zu begeleiten, Denkanstöße zu geben und einen sicheren Raum für Austausch und Übungen zu gestalten.

Mehr über mich

Letzte Veröffentlichungen:
zus. m. Dieter Frohloff, Amt für Jugendarbeit (Hg.) 2016: Rassismuskritische Arbeit mit Kindern. Praxis- und Methodenhandbuch. Schwerte, Edition Zebra.
zus. m. Bente Gießelmann, Robin Heun, Benjamin Kerst und Fabian Virchow (Hg.) 2015: Handwörterbuch rechtsextremer Kampfbegriffe. Schwalbach/Ts., Wochenschau Verlag.