ABG Gütersloh 2018

Ausbildung zum/zur Deeskalationstrainer/-in Gewalt und Rassismus Jahrgang 2018 in Gütersloh

ABG Gütersloh

Wir wollen

  • didaktisches und methodisches Grundwissen erarbeiten
  • eigene gewalthaltige Anteile und pädagogische Reichweiten refektieren und einschätzen  Wege aus der Gewalt und deeskalierende Methoden refektieren und einüben 
  • Strategien zur Intervention in Konfiktsituationen entwickeln

Voraussetzungen

Berufiche oder ehrenamtliche Praxis mit Erfahrungen in der

Arbeit mit Menschen zu sozialen Themen. 

Struktur der Ausbildung

Zeitraum:

Februar 2018 bis Dezember 2018

 Aufbau

  • 10 eintägige Gruppentreffen (freitags 15.00 – 20.30 Uhr,
  • samstags von 9.30 – 16.00 Uhr)
  • 2 Villigster Lehrtrainings (zweitägig)
  • 2 sog. Fremdtrainings (zweitägig, mit externen Referentinnen/Referenten)
  • Autodidaktische Treffen in sog. Intervisionsgruppen
  • Entwicklung und Umsetzung einer zweitägigen Trainingseinheit als schriftliche Abschlussarbeit 

Vor Beginn der eigentlichen Ausbildung wird in Schwerte / Villigst ein sog. „Dinner für Trainer/innen“ als Einführung in das Ausbildungsvorhaben und zur Information angeboten (19.01.2018)

=> Mehr Informationen in unserem Ausbildungsflyer 2018 (siehe Rechts)

  

Aktueller Ausbildungsflyer