ABG Hagen-Sauerland 2017

Deeskalationstrainerausbildung Gewalt und Rassismus der Gewalt Akademie Villigst (GAV) ABG- Hagen / Sauerland

Das Forum Demokratie Düsseldorf bietet in Kooperation mit der Gewalt Akademie Villigst auch 2017 wieder eine berufsbegleitende Ausbildung zum/zur Deeskalationstrainer/in Gewalt und Rassismus in einer regionalen Ausbildungsgruppe Hagen/Sauerland an. 

Besonderheiten:

7 Ausbildungstage finden im Frühjahr 2017 (31.3. - 07.04.2017) als Bildungsurlaub in der DJH Jugendherberge auf der Insel Borkum statt.

Das Tagungshaus bietet ein angenehmes Lernumfeld und eine erholsame Umgebung zur Freizeitgestaltung.

Ziel der Ausbildung

Die TeilnehmerInnen setzen sich im Lauf der Ausbildung immer wieder mit ihrer eigenen Haltung auseinander. Sie werden in der Lage sein, Übungen anzuleiten, zu reflektieren, sowie Konzepte für Trainings und Seminare selbständig zu entwickeln und durchzuführen.

Das Villigster Deeskalationstraining bietet als vor allem präventives Trainingskonzept vielfältige Einsatzmöglichkeiten in Schule, Jugendarbeit und Erwachsenenbildung. Es basiert auf einer wertschätzenden systemischen Grundhaltung und stärkt die Fähigkeiten und Ressourcen der einzelnen Teilnehmer/innen und der Gruppe.
Das bewährte Villigster Trainingskonzept wird laufend evaluiert und weiterentwickelt. Es basiert auf sozialpsychologischen und pädagogischen Grundlagen sowie langjährigen praktischen Erfahrungen in der   Umsetzung von Trainingsmaßnahmen.

Angebote und Themen:

  • Gewaltprävention und -Intervention für die pädagogischen Handlungsfelder Kinder- und Jugendarbeit, Schule, Erwachsenenbildung und in der beruflichen Weiterbildung,
  • Rassismus und Rechtsextremismus,
  • „Betzavta“ als pädagogische Methode (Fremdtraining 1),
  • Körpersprache und Konflikt (Fremdtraining 2),
  • soziales und interkulturelles Lernen,
  • Entwicklung einer eigenen Haltung und professionellen TrainerInnenpersönlichkeit.

Die Ausbildung umfasst folgende Ausbildungs-, Übungs- und Trainingsphasen:

  • 11  Ausbildungsgruppentage in der Regionalgruppe Hagen,
  • 2 zweitägige Lehrtrainings (Inhalte: Prävention und Intervention)
  • 2 zweitägige Fremdtrainings (Inhalt: „betzavta“ und „Körpersprache und Konflikt“),
  • Intervisionsgruppentreffen, sowie
  • Konzeption, Durchführung und schriftliche Reflexion (Abschlussarbeit) eines eigenen, kollegial begleiteten, mindestens 2-tägigen Mustertrainings in den entsprechenden Arbeitsfeldern

Ausbildungsumfang: ca. 180 Unterrichtsstunden          

Zielgruppe/ Teilnahmevorraussetzungen:

  • Berufstätige oder Ehrenamtliche aus den Bereichen Sozialarbeit, Schule, Jugendhilfe, Jugendfreizeit, Erwachsenenbildung, Vereinsarbeit und Initiativen o.ä.
  • Eine 4 jährige Vorerfahrung im Umgang mit Gruppen ist wünschenswert
  • Alle TeilnehmerInnen schicken vor Beginn der Ausbildung ein Motivationsschreiben an das Trainerteam (per Mail an deeskalation.gav(at)gmail.com). Bei dem Motivationsschreiben geht es darum, sich mit folgenden Fragen auseinanderzusetzen: wer bin ich, wo komme ich her, was mache ich beruflich/ehrenamtlich, habe ich bereits Vorerfahrungen, wie ist meine eigene Haltung zum Thema Gewalt & Rassismus und wo möchte ich im Lauf der Ausbildung hin.
  • Wir erwarten von allen TeilnehmerInnen die Motivation zur regelmäßigen, aktiven Teilnahme an den Ausbildungsangeboten und die Bereitschaft zu Selbsterfahrung und Selbstreflexion.

Termine

Fr, 13. Januar 2017 ab 16 Uhr: Auftaktveranstaltung und Dinner im Haus Villigst der Gewalt Akademie
Sa, 18. Februar 2017: Ausbildungsgruppentreffen 1
Fr, 31. März - Fr, 07. April 2017: Lehrtraining I & ABG- Treffen 2 - 5 (DJH Jugendherberge Borkum)
Sa, 6. & So, 7. Mai 2017: Ausbildungsgruppentreffen 6 & 7 (Thema Rassismus)
Sa, 10. & So, 11. Juni 2017: Lehrtraining II: Intervention
Sa, 8. Juli 2017: Ausbildungsgruppentreffen 8 (Thema Intervention)
Fr, 01. - So, 03. September 2017: ABG 9 & Fremdtraining Betzavta - Demokratie- und Toleranztraining (KLJB Paderborn)
Sa, 23. & So, 24. September 2017: Fremdtraining Rudi Rhode: Körpersprache und Konflikt
Sa, 18. November 2017: Ausbildungsgruppentreffen 10 (Thema Trainingsdesign)
Sa, 09. Dezember 2017: Ausbildungsgruppentreffen 11 (Abschluss)

Seminarzeiten: 
Jeweils 9.30 - 17 Uhr (8 Unterrichtseinheiten, á 45 Minuten)

Team

Ausbilderteam:
Sascha Schmittutz, Lehrtrainer GAV, Fachkraft Rechtsextremismus, Betzavta-Trainer, systemischer Coach, Burn – Out Berater, Polizeibeamter

Mareike Brinkmeyer, Deeskalationstrainerin & Moderatorin der GAV

Referenten:
Simone Kascholke, Deeskalations(lehr)trainer GAV, Diplom-Pädagogin, Teen Triple P Elterntrainerin
Andreas Leifeld, Studium der Kommunikationswissenschaften und Psychologie, Sprecherzieher (DGSS), Deeskalations(lehr)trainer (GAV), NLP-Practitioner (DVNLP), Übungsleiter Breitensport und Kampfsport
Rudi Rhode, Schauspieler, Kommunikationstrainer, Sozialwissenschaftler
Constanze Kaupert, Dipl.-Sozialpädagogin, freiberufliche Referentin für politische Bildung, Mediatorin, Deeskaltionstrainerin GAV, Betzavta-Trainerin

Kosten

Der Teilnahmebeitrag beträgt 1.200,- €

(Nachweislich Arbeitsuchende, Studierende und Geringverdiener zahlen 1.000€.)

Darin enthalten sind die Kosten für die Ausbildungsgruppentreffen, 2 Lehr- und 2 Fremdtrainings, Seminarunterlagen, Beratung durch Moderator/innen der Gewalt Akademie, Zertifizierungskosten und Seminarverpflegung (Getränke, Obst und Gebäck) bei den Ausbildungsgruppentreffen.

Zusatzkosten entstehen für Unterkunft und Verpflegung in der Blockwoche und für die Unterkunft in Paderborn (40 € für zwei Nächte).

Im Namen und Auftrag der Teilnehmenden führen wir die Buchung für die Unterkunft in der Jugendherberge Borkum (7 Nächte im Einzelzimmer mit Vollverpflegung 300 €) durch. Die Anreise zu allen Veranstaltungen erfolgt selbstorganisiert.

Gesamtkosten:

Daraus ergibt sich ein Gesamtbetrag in Höhe von 1.540,- Euro.

Fördermöglichkeiten:
Für diese Weiterbildung ist es möglich, eine Förderung über einen Bildungsscheck (vom Land NRW) oder die Bildungsprämie zu beantragen. Nähere Infos: www.bildungsscheck.nrw.de

Arbeitnehmerweiterbildung:

Diese Maßnahme ist als Arbeitnehmerweiterbildung anerkannt. Arbeitnehmer in NRW haben die Möglichkeit 5 Tage Bildungsurlaub pro Kalenderjahr zu beantragen. 

 

Zur Anmeldung:

www.forum-demokratie-duesseldorf.de/programmuebersicht/gewaltpraevention/event/782-deeskalationstrainerausbildung-gewalt-und-rassismus-der-gewalt-akademie-villigst-gav-abg-hagen-sauerland