Artikel

Neue Ausbildung zu Villigster Deeskalationstrainerinnen und –trainern

Die Gewalt Akademie Villigst hat in den 14 Jahren ihres Bestehens mehr als 2.000 Deeskalationstrainer_innen ausgebildet. Auch 2017 starten wieder fünf Gruppen: Detmold, Hagen-Sauerland, Leverkusen-Köln und Hannover

Die GAV organisiert Regionalgruppen an verschiedenen Standorten, um Deeskalationstraine- rinnen und -trainer zur konstruktiven Konfliktbearbeitung, zur Deeskalation von Gewalt, Rassismus und Rechtsextremismus berufsbegleitend auszubilden.

Diese Ausbildung geschieht mit den vielfältigen, in der Gewalt Akademie Villigst entwickel- ten Methoden, Theoriearbeit und Reflexion. Nach 16 Tagen Ausbildung innerhalb eines Jahres und einem erfolgreich durchgeführten Mustertraining mit schriftlicher Planung und Reflexion erhalten die Teilnehmenden zum Abschluss das in Fachkreisen anerkannte Zertifi- kat „Villigster Deeskalationstrainerin/ Deeskalationstrainer Gewalt und Rassismus“. Die unterschiedlichen Standorte fördern die regionale Vernetzung von Personen und Organisationen für eine effektive Arbeit im Anschluss an die Ausbildung und eine flächendeckende Versorgung mit Deeskalationstrainer_innen in NRW und über das Bundes- land hinaus.

Interessierte können sich auf der Homepage informieren und sich direkt an die verantwortli- chen Lehrtrainer_innen der Ausbildungsgruppen oder auch an die Gewalt Akademie Villigst wenden.

Beim „Dinner“ am 13. Januar 2017 ab 15.30 Uhr in Haus Villigst, Schwerte, findet sowohl eine Einführungsveranstaltung und ein Kennenlernen für Interessierte an der Ausbildung als auch eine Zertifizierungsfeier für die im letzten Jahr Ausgebildeten statt. Alle Interessierte sind herzlich zum Buffet eingeladen.
Um Anmeldung wird gebeten.

Anmeldung und Kontakt:

Gudrun Kirchhoff, Verwaltung Amt für Jugendarbeit, E-Mail: gudrun.kirchhoff@afj-ekvw.de Dieter Frohloff, Referent Gewalt Akademie Villigst, Amt für Jugendarbeit der EKvW,
E-Mail: dieter.frohloff@afj-ekvw.de Homepage: www.gewaltakademie.de